Wie ist es eigentlich als Paar 5 Jahre zusammen zu sein?

Wie ist es eigentlich als Paar 5 Jahre zusammen zu sein?

Ja, Ihr habt wirklich richtig gelesen, 5 Jahre sind mein Freund und ich bald zusammen. Wahnsinn wie die Zeit vergeht und wie alt man sich auf einmal fühlt. Wir sind uns wie so typisch in der Oberschule begegnet. Ich kannte ihn gar nicht und habe mich auch nie wirklich für ihn interessiert. Aber den einen Tag auf der Hof-Pause war es wirklich komisch wie verdächtig er mir zu lächelte. So begann ich ihn in den Social Media Seiten zu suchen und wir begannen zu schreiben. Seine wirklich geduldige und süße Art an sich, hat mich dann überzeugt mich mit ihm zu treffen. Es dauerte dann 3 Monate bis wir uns ein Paar nannten.

Ipod 089.jpg

In dieser Zeit lernten wir uns natürlich weiter kennen und hatten dann gleich 3 Monate später unseren ersten Urlaub mit meiner Familie zusammen in Schweden. Ich denke auch, dass unsere Beziehung zu einander so stark ist, da wir uns in den 10 Tagen in Schweden komplett ohne Internet und Fernsehen richtig kennen lernen konnten und uns so wirklich verliebten. Denn jeder der Schweden kennt, weiß das dort fast wirklich nichts ist!

SAM_0427.JPG

Auch wenn die ersten Monate die schönsten, romantischsten und süßesten waren. Waren es auch mit die anstrengendsten. Wenn man noch so jung ist, wie ich es war. Lässt man sich leider viel zu schnell beeinflussen, so gelangt man in Situationen, in die man niemals gelangen wollte. Es werden Dinge erzählt die gar nicht stimmen und es entstehen Gerüchte und Eifersucht.

IMG-20160828-WA0004

Hier kommt ihr zu meinem Blogpost: unser Trip nach München

Viele verstehen leider nicht, wieso man sich in diesem Alter schon so fest bindet und sich nicht auslebt und Erfahrungen sammelt. Klar überlegt man an den einen oder anderen Stellen ob etwas gerade verpasst wird. Aber was ist wenn es gleich bei dem ersten Mal das richtig Feste ist von dem alle immer sprechen? Was  immer in den ganzen Liebesbüchern beschrieben wird. Keiner kann dir das wirklich sagen, aber ich hatte immer das Gefühl kämpfen zu  müssen. Und anscheinend hat es sich wirklich ausgezahlt.. Den er ergänzt mich wirklich gut. Da wo ich viel zu schnell und unüberlegt handel, bremst er mich. Außerdem ist es glaub ich nicht immer ganz einfach mit einer großen chaotischen Familie, wie ich es habe. Wir haben schon den ganzen Beziehungsquatsch durch gemacht. An manchen Stellen fühle ich mich wie eine alte Oma die schon 50 Jahre mit ihrem Ehemann zusammen ist, obwohl ich erst 20 Jahre alt bin. Aber ich denke ich kann jedes Mal sehr gut einschätzen wie er reagiert, über was er sich freut und weiß eigentlich alles über ihn. Oder hoffe es 😀

IMAG2161

Mir zu liebe sind wir auch schon so früh zusammen gezogen und haben nun unsere eigenen 4 Wände mit unserem kleinen Baby Elli ♥

Es ist wirklich ein tolles Gefühl, seine eigene Katze aufwachsen zu sehen. Und ganz banale Dinge selbst zu entscheiden. Klar wünscht man sich manchmal noch Zuhause zu wohnen, weil man einfach so einfache Dinge wie das abendliche Zusammensitzen vermisst. Aber ansonsten bereue ich nichts. Hier kommt ihr zu einem Blogpost mit Elli

Ich kann euch nur raten, wenn ihr euch sicher seid, dann lasst euch von nichts und niemanden beeinflussen und gebt einfach nicht so schnell auf. Leider ist es für die meisten wichtiger, wie viele Freunde sie schon hatten, als wie lange eine Beziehung hält.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen. Schreibt mir gern eure Meinungen in die Kommentare und wie lange Ihr schon mit eurem Partner zusammen seid!

Geburtstags Outfit zum 20.

img_0930

Hallo meine Lieben, heute möchte ich schon meinen 20. Blogpost mit euch teilen. Und was passt da besser als meine Outfits zu meinem 20. Geburtstag. Der Blogpost wird also heut nicht so ausführlich wie sonst. Ich hoffe euch gefällt er trotzdem.

img_1106

Top – H&M ausverkauft

Hose

Schuhe – Deichmann ausverkauft

img_1101.jpg

 Make-Up

img_0918

Top – Nakd ausverkauft

Cardigan

Hose

Uhr

Schuhe – Deichmann ausverkauft

Außerdem fand Elli meine Blumen auch ganz toll ♥

Bewerbungsgespräch Tipps + Outfit

Natürlich möchte ich euch immer auf dem laufenden halten, was zur Zeit bei mir passiert und womit ich mich beschäftige. Wie ihr in meinem Blogpost Berufstätig mit 19.?! bestimmt gelesen habt, habe ich im September 2016 meine Ausbildung bestanden und bin dann in den beruflichen Alltag gestartet. In meiner Arbeitsstelle ist es so geregelt, dass ich als Azubi nach bestandener Prüfung einen befristeten Arbeitsvertrag sowie ein Einstiegsgehalt bekomme. Mit dem Entgelt darf ich jedoch in meiner Einsatzstelle nur die halbe Verantwortung sowie Aufgaben übernehmen. Also musste ich abwarten, bis in meiner Dienststelle eine freie Stelle ausgeschrieben wurde. Das passierte dann auch im November. Ich hatte 2 Wochen Zeit mich auf diese Stelle zu bewerben, mit einem Bewerbungsschreiben, einem Lebenslauf, meinen Zeugnissen und einer Einverständniserklärung für meine Personalakte. Schnell hatte ich die benötigen Unterlagen zusammen, außer meine Bewerbung. Mit der tat ich mich besonders schwer, da ich meine Vorgesetzten beeindruckend wollte. Ich orientierte mich an dem Anforderungsprofil und gab meiner Familie, Freunden und Bekannten meine Bewerbung zur Korrektur. 2 Tage vor Bewerbungsende reichte ich dann endlich meine Bewerbungsmappe ein.

Mitte Dezember dann endlich ein Brief. Ich erhielt ein Bestätigungsschreiben, dass meine Bewerbung eingegangen sei und das ein weiteres Schreiben folgt.

Die Zeit verging und Ende Januar erhielt ich meine Einladung zu dem Vorstellungsgespräch am 21.02.2017 um 11:15 Uhr.

Nun musste ich mich natürlich auf das Gespräch vorbereiten. Hier ein paar Tipps für euch wie ihr das am besten macht und wie ich es probiert habe:

  • Gute Vorbereitung ist die halbe Miete: informiere dich über das Unternehmen oder die Behörde wo du dich beworben hast. Meistens reicht ein klick auf die Webseite.
  • Bereite deine Selbstpräsentation vor: in fast jedem Vorstellungsgespräch wird man aufgefordert über sich selbst etwas zu erzählen, dies sollte aber nicht länger als 3 Minuten gehen.
  • Übe das Vorstellungsgespräch als Rollenspiel: am besten du übst das Vorstellungsgespräch vorher einmal Zuhause durch.
  • Überlege dir das perfekte Outfit: am besten solltest du dich darin wohlfühlen, jedoch gilt hier meistens „Weniger ist mehr“
  • Immer Höflich sein: auch wenn es schwer ist, weil man so aufgeregt ist, aber man sollte probieren immer ein höfliches Auftreten zu haben.
  • Getränke annehmen: meistens bekommt man einen trockenen Mund vom vielen reden und außerdem kann man damit eine kleine Pause für sich selbst einlegen
  • Deutlich und langsam sprechen: damit die Personen die dich beobachten dich auch gut verstehen und Notizen machen können.

Montag Abend habe ich mich nach langem Überlegen zu folgendem Outfit entschieden (natürlich habe ich kein Foto von mir gemacht, deswegen verlinke ich euch meine Sachen):

PERLENVERZIERTES OBERTEIL OHNE ÄRMEL, Ombre Blue, large

Bluse

blazer

Blazer

hose.jpg

Hose

Vty Sneaker

Schuhe

 

Am Dienstag war es dann endlich soweit, das Vorstellungsgespräch stand an. Ich musste an dem Tag trotzdem arbeiten, jedoch stellte mein Chef mich für 2 Stunden frei von der Arbeit. Am Morgen habe ich mich ausgiebig im Bad fertig gemacht, dass ich mich auch rundum Wohl fühlte. Auf Arbeit habe ich mich probiert nicht stressen zu lassen und bin dann eine Stunde bevor das Gespräch los ging in einen Aufenthaltsraum gegangen, wo ich mich noch einmal auf das kommende vorbereitet habe. Außerdem habe ich mir meine Lieblingsmusik angehört um mich etwas abzulenken.

10 Minuten bevor es dann los ging, stand ich vor dem angegebenen Raum. Pünktlich um 11:15 Uhr wurde ich in den großen Raum geholt. Vor mir saßen nun von links nach rechts: die Frauenvertreterin, der Personalrat, die Gesprächsführende, der Ordnungsamtleiter, die Stellvertretende Ordnungsamtleiterin und der Gruppenleiter der Abteilung wo ich mich beworben habe.

Die Gesprächsführende stellte mir eine halbe Stunde lang Fragen, fachspezifisches, zu meiner Person und auch ein Rollenspiel musste ich durchspielen. Nach dem Gespräch war ich wirklich total erleichtert, dass es nun endlich vorbei war.

Ein paar Tage später erhielt ich dann die Zusage. Ich bin wirklich so überaus glücklich darüber, das es geklappt hat!

Nun muss ich nur noch auf meinen Arbeitsvertrag warten, dann kann es endlich los gehen.

Wenn es bei euch auch bald soweit ist, dann drück ich euch ganz fest die Daumen! Und auch wenn es nicht geklappt hat. Dann gebt bitte nicht auf!

Peach Glitter Cut-Crease

fullsizerender-5

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch mein derzeitiges Lieblings Augen Make-Up präsentieren. Ich wünsche euch bei diesen Blogpost ganz viel Spaß und würde mich sehr über Anregungen in den Kommentaren oder ein Like freuen ♥

Für dieses Make-Up benötigt Ihr folgende Dinge:

  • Make-Up
  • Puder
  • Bronzer
  • Augenbrauen-Gel und Augenbrauen-Puder
  • Concealer
  • Wimperntusche
  • Make-Up Schwämmchen
  • Lidschatten
  • Eyeliner
  • Klebeband

fullsizerender-13

Als erstes habe ich mir Make-Up aufgetragen um mein Hautbild ebenmäßiger zu machen.

FullSizeRender (24).jpg

Nun habe ich meine Augenbrauen nachgemalt und mit dem Augenbrauen-Gel fixiert, danach habe ich mit dem Puder mein Augenlid abgepudert.

Als nächsten Schritt habe ich mir mit einem orange-braun Ton meine Lidfalte betont und das ganze gut verblendet.

Danach habe ich zu dem orange-braun Ton noch einen Sandfarbenen Lidschatten dazugegeben. Alles muss gut verblendet werden, damit es einen weichen Übergang ergibt.

fullsizerender-20

Nun zieht ihr euch über euer bewegliches Augenlid mit eurem Concealer einen Cut-Crease. Dies gelingt euch gut mit einem dicht gebundenen Pinsel.

FullSizeRender (21).jpg

Wenn es bei euch nicht so eine scharfe Kante wie bei mir geworden ist, ist es nicht so schlimm. Da ihr die Übergänge mit eurem Blender-Pinsel verblendet.

Jetzt tupft ihr den Peach farbenen Lidschatten mit eurem Finger auf den Bereich wo wir den Concealer aufgetragen haben.

Der nächste Schritt besteht darin, sich 2 Stücken Klebeband auf den Handrücken zu kleben, damit das Klebeband nicht mehr so fest klebt. Die Partie unter eurem Auge ist sehr empfindlich, deswegen ist es wichtig, vorher darauf zu achten, dass das Klebeband nicht allzu fest an eurer Haut hält. Mit dem Klebeband bildet ihr eine saubere Kante für euren Lidstrich.

fullsizerender-3

Jetzt könnt ihr mit Hilfe des Klebebands ganz einfach euch einen sauberen Lidstrich zeichnen. Danach werden die Wimpern noch getuscht.

FullSizeRender (1).jpg

Wenn ihr das getan habt, werden die Augenschatten mit Concealer überdeckt.

fullsizerender-5fullsizerender-4

Der letzte Schritt besteht darin, etwas goldenen Lidschatten in eure Augen-Innenwinkel zu geben und etwas von dem Sandton an eurem unteren Wimpernkranz zu verblenden.

Und schon ist der Look fertig ♥

DM Haul Februar 2017

Hallo meine Lieben, diesen Monat habe ich mir mal ein paar Sachen bei DM gegönnt und somit ein paar kleine Wünsche erfüllt. Ich war irgendwie lange nicht mehr dort. Aber wenn ich einmal drin bin verfalle ich in einen Kaufrausch. Wer kennt das nicht, so viele neue Produkte. Und so landete viel in meinem Körbchen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei dem Blogpost und würde mich natürlich über ein Like freuen. Du kannst mir natürlich aber auch gern kostenlos folgen, dann wirst du immer über meine neuen Beiträge informiert.

Als erstes habe ich mir die Hydra Bomb Tuchmasken von Garnier SKINACTIVE gekauft. Diese gibt es noch nicht lange auf dem Markt. Die rosane Tuchmaske ist intensiv feuchtigkeitsspendend und beruhigend. Mit der blauen Maske spendet ihr eurer Haut ebenfalls viel Feuchtigkeit und außerdem hat sie einen belebenden Effekt. Und die grüne Tuchmaske ist eine ausgleichende Maske, die aber auch intensiv feuchtigkeitsspenden ist.

Mein Fazit zu den Masken ist, dass sie wirklich viel Feuchtigkeit abgegeben. Außerdem finde ich es sehr praktisch, dass die Tuchmaske einfach vom Gesicht genommen werden kann und ihr nur noch die Reste in die Haut eintupfen müsst. Also kein nerviges abwaschen! Der Preis ist etwas schmerzhaft für eine Maske, die nur einmal benutzt werden kann. Aber probiert sie mal aus, ich find sie super!

img_0514

blaue Maske

rosane Maske

grüne Maske

Als nächstes habe ich mir 2 Pinsel von ebelin gekauft. Der linke ist ein Highlighter Pinsel, der streng gebunden und an den Seiten abgeschrägt ist. So kann der Highlighter präzise aufgetragen werden. Der rechte Pinsel ist ein sehr weicher und weit gebundener Pinsel. Er eignet sich für das Auftragen sowie verteilen von Foundation, Concealer und Puder. Bei mir wird er verwendet für das weg wischen von meinem baking Puder. Bei beiden stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis und ich bin froh sie gekauft zu haben. Außerdem sind sie ein echter Hingucker mit den rosegoldenen Akzenten.

img_0516

Highlighter Pinsel

Stippling Pinsel

Dann habe ich einen Lidschatten entdeckt und musste ihn sofort haben. Der Pearl Dimension eyeshadow von P2 in der Farbe Coral ist mein neuer Liebling. Er ist super pigmentiert und die Farbe ist super für verschiedene Augen Make-Ups. Am liebsten schminke ich dazu einen Cut Crease Look. Gucke hier

Lidschatten

Danach wanderten 2 Produkte von Garnier Fructis in mein Körbchen. Einmal die Schaden Löscher Aufbau-Spülung und das Kraft & Glanz kräftigende Shampoo. Bei Fructis liebe ich einfach den fruchtigen Duft. Ich habe bisher noch bei keinem anderem Shampoo so einen Duft gerochen. Ein Fazit kann ich euch erst nach längerer Benutzung sagen. Wenn ihr daran interessiert seid, schreibt es gern in die Kommentare!

img_0522.jpg

Spülung

Shampoo

Ein Produkt was ich wirklich schon lange haben wollte, ist der Braun Silk-epil 3 Epilierer. Ich habe ihn noch nicht ausprobiert, bin aber wahnsinnig neugierig. Bisher habe ich mich immer rasiert mit Hand-Rasierern. Das geht mir aber langsam auf den Keks, da die Haare schnell nach wachsen und Rasierklingen einfach so teuer sind. Ich bin gespannt wie es funktioniert und ob ich dem Schmerz stand halte.

img_0524

Epilierer

Zum Schluss kommen eher 2 unspektakuläre Produkte. Einmal das Dove Original Deo und das Reinigungs-Peeling von Balea für Mischhaut. Ich brauchte unbedingt ein neues Deo und der Duft von diesem ist so angenehm, neutral und kein bisschen aufdrängend. Das mag ich besonders. Wenn ich es auftrage kann ich dazu ein starkes Parfüm benutzen. Die beiden Düfte harmonieren dann gut zusammen und probieren sich nicht zu bekämpfen. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Das Peeling benutze ich sehr gern. Da die Körnung sehr fein ist und man nicht das Gefühl bekommt, die Haut ist nach der Anwendung komplett ausgetrocknet. Also auch empfehlenswert.

Deo

Peeling

Falls ihr heute zu faul seid um raus an die frische Luft zu gehen, könnt ihr auch gern alle Produkte die ich in meinem Beitrag erwähne online bei DM shoppen. Die Links habe ich euch immer beigefügt.

Make-Up Baking

Hey meine Lieben, heute möchte ich euch was über die Make-Up Methode „baking“ erzählen. Anders als der Name vermuten lässt, hat „baking“ nichts mit backen oder kochen zu tun. Beim „baking“ geht es darum, durch ein zusätzlich aufgetragenes Puder ein natürliches und lang anhaltendes Make-Up zu kreieren. Durch die Körperwärme „verschmilzt“ das aufgetragene Puder mit dem darunter liegenden Concealer in kurzer Zeit. Und fixiert so das Make-Up und passt auf das nichts in irgendwelche Fältchen verrutscht.

Und so funktioniert es:

Als erstes trägt man den Concealer großflächig unter den Augen und wahlweise auf Stirn und Kinn auf. Nun verteilt ihr diesen mit eurem angefeuchteten Schwämmchen. Ich bevorzuge die Schwämmchen mit einer scharfen Kante, diese erhaltet ihr sehr günstig bei DM. Ihr könnt aber natürlich auch euren Beautyblender verwenden. Nun tupft ihr euer Schwämmchen in das Puder und gebt das Puder über euren aufgetragenen Concealer. Wichtig ist nun das ihr dem „verschmelzen“ ein bisschen Zeit gebt. Wartet ca. 10-15 min bevor ihr das Puder mit einem sehr weichen Pinsel weg fegt. In der Zeit wo das Puder einwirkt, könnt ihr zum Beispiel eure Augenbrauen oder euer Augen Make-Up schminken. Wenn ihr das Puder weg gefegt habt, werdet ihr sehen, dass nun kein Concealer sich in euren Fältchen absetzen kann und eure Stellen gehighlightet sind.

Die Methode ist sehr einfach und wirklich für jeden machbar. Probiert euch einfach aus.

Mein größtes Problem an dieser Methode ist ein perfektes Puder zu finden und das hat auch wirklich sehr lange gedauert. Die meisten Puder die im Internet vorgestellt werden, finde ich persönlich etwas zu teuer. Als ich bei Douglas nachgefragt habe, wurde mir das Puder von Laura Mercier empfohlen, das kostet allerdings 40.- und ist sehr trocken. Durch dieses wirkte meine Augenpartie ausgetrocknet. Dann habe ich noch andere Puder von DM ausprobiert, das lose Puder von P2 sowie gefärbte lose Puder hatten alle ein Flashback oder haben meinen Concealer verfärbt. Ein Flashback tritt auf, wenn ihr euch mit Blitz fotografieren lasst. Dann erscheint auf einmal dort wo ihr das Puder aufgetragen habt, helle weiße Stellen, was wirklich sehr unschön aussieht. Aber nun habe ich endlich ein Puder gefunden was wirklich keinen Flashback hinterlässt, wie ihr auf den Fotos die ich extra mit Blitz fotografiert habe, sehen könnt. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt endlich! Leider müsst ihr das Puder in ein kleines Döschen umfüllen, damit ihr es perfekt nutzen könnt. Aber das stellt die kleinste Hürde da.

Es ist das Puder von RCMA Makeup No Colour Powder 

Bestell Link

Ich hatte es innerhalb einer Woche und konnte es ganz einfach mit Paypal bezahlen.

 img_3038

img_3040

img_0099

img_0160

So meine Lieben, ich hoffe euch hat der Blogpost gefallen und erzählt mir mal was ihr schon so für Erfahrungen mit „baking“ habt und welches Puder ihr benutzt ♥

DIY Lush Lippenpeelings

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch mein erstes DIY für ein Lippenpeeling präsentieren. Auf Instagram und anderen Social Media Seiten wird man zur Zeit von den Lush Produkten überflutet und weil ich so neugierig geworden bin wollte ich mir gleich ein Lush Lippenpeeling bestellen. Aber der Preis für so ein kleines Döschen ist erschreckend hoch. Douglas hat leider auch nur eine teure Version eines Lippenpeelings. Aber weil meine Lippen durch die Heizungsluft im Büro und die Kälte draußen so strapaziert sind, habe ich mir gedacht das probiere ich mal selbst aus und siehe da, es klappt super und ist viel billiger als die oben genannten Produkte. Am Ende des Blogs erfahrt Ihr, wie man ganz einfach die bekannten Sorten von Lush selbst machen kann.

Die Produkte die Ihr für das Peeling benötigt sind:

fullsizerender-11

Weißer Zucker, Honig, Kokos-Öl und Behälter die Ihr z.B. bei DM erhaltet

Als erstes füllt Ihr 2 Teelöffel weißen Zucker in die Behälter.

fullsizerender-12

Nun schmilzt Ihr das Kokos-Öl in einem Wasserbad. Ihr benötigt für so einen kleinen Behälter ca. 1 – 1 1/2 Teelöffel Kokos-Öl.

fullsizerender-13

Nun füllt Ihr das Kokos-Öl in den Behälter und rührt das ganze ordentlich um.

fullsizerender-14

Zum Schluss gebt Ihr einen klecks Honig dazu und rührt nochmal alles um. Und schon ist euer Lippenpeeling fertig.

fullsizerender-15

Natürlich könnt Ihr euer Lippenpeeling den Lush Lippenpeelings anpassen:

Mint Julips: Für dieses Lippenpeeling nehmt Ihr anstatt Kokos-Öl Olivenöl und gebt 2 Tropfen Pfefferminz-Öl dazu. Dieses erhaltet Ihr günstig im DM. Aber passt auf mit der Dosierung, sonst könnte das Pfefferminz-Öl auf den Lippen brennen.

Popcorn: Anstatt nur weißen Zucker gebt Ihr für dieses Lippenpeeling 1 Teelöffel braunen Rohrzucker in den Behälter. Dieses verleiht dem Peeling den Caramel Geschmack, was an Popcorn erinnern soll. Nun vermischt Ihr Oliven-Öl mit etwas Meersalz mit dem Zucker. Zum Schluss kommt noch etwas Butter Vanille Aroma dazu sowie etwas gelbe Lebensmittelfarbe und schon ist euer selbstgemachtes Popcorn Lush Lippenpeeling fertig.

Bubblegum: Um dieses Lippenpeeling zu machen nehmt Ihr als erstes den weißen Zucker wie oben beschrieben und vermischt das ganze mit dem Kokos-Öl. Danach mischt Ihr ein paar Tropfen Erdbeer Sirup unter und färbt das Peeling mit roter Lebensmittelfarbe ein.

Das war mein erstes DIY. Ich hoffe euch hat es gefallen. Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachmachen. ♥